Projekt GrenzErfahrungen

Wappen

Wappen

Am Freitag den 26. Februar 2016 fand ein Gespräch zwischen dem Erster Stadtrat und zugleich Stellvertreter des Bürgermeisters der Stadt Goslar, Herrn Burkhard Siebert und dem Vorstand der BGSK Goslar statt.

Thema dieses Gesprächs war die Zukunft des Archivs der BGSK Goslar. Der Vorstand, in Person von Wilhelm Kramer und Frank Tappe, stellten Herrn Siebert das „Projekt Grenzerfahrungen“ vor, was die BGSK bei einer möglichen Zusammenarbeit mit dem städtischen Museum oder dem Stadtarchiv, für die Stadt leisten könnte.

Das Projekt sieht mit Schwerpunkt eine Ausstellung zum Thema Innerdeutsche Grenze im ehemaligen Grenzabschnitt des Bundesgrenzschutzes Goslar von 1951 bis 1990 vor.

Darüber hinaus ist eine Verknüpfung zwischen dem Museum/Stadtarchiv in Goslar und dem „Grünen Band“ an der ehemaligen Grenze im Goslarer Grenzabschnitt sowie ein pädagogisches Begleitkonzept für Schulen möglich.

Die BGSK hat mit ihrem umfangreichen Archiv bereits zwei Filmproduktionen unterstützen können: Der Film „Mythos Brocken“ und „Das Archiv des Unrechts. Dies unterstreicht den Bedarf an historischem Material aus unserer „Schatzkiste“.

Wunsch des Vorstandes der BGSK Goslar an die Adresse der Stadt Goslar ist es, dass das Archiv im geplanten Museums-Markplatz ein „Zuhause“ findet und damit die Unterlagen für die Zukunft gesichert sind! Hier versprach Herr Siebert bei der Planung an die BGSK Goslar zu denken und wenn möglich eine gute Lösung für beide Seiten zu finden!

Wir bleiben am Ball!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.